Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf

t 0931 45254626

oder Termin hier reservieren

Augenblicke, die was bewegen

EMDR Therapie

EMDR?
Was soll das sein?

Eye Movement Desensitization and Reprocessing (Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung) ist ein langes Wort und ein komplizierter Fachbegriff. Aber auch eine hoch wirksame Therapiemethode, um belastende Erinnerungen oder emotional negativ besetzte Erlebnisse zu be- und verarbeiten. Die Verbindung von der Sinneswahrnehmung zur emotionalen (Über-)Reaktion wird durch die Behandlung unterbrochen und neu besetzt. Angenommen, das Ertönen des Martinshorn versetzt Sie nach einem persönlich erlebten Unfall immer wieder in Panik, kann Ihnen EMDR dabei helfen, bald wieder ohne Schweißausbruch und Angst eine Krankenhaus-Serie von vorme bis hinten anzuschauen.

EMDR wurde zur Behandlung traumatisierter Menschen entwickelt, zeigt sich aber generell bei emotional negativ besetzten Themen als hoch wirksam. Deswegen therapieren wir auch folgende Krankheitsbilder mit EMDR:

  • +  Akute Schmerzen
  • +  Chronische Schmerzen
  • +  Psychosomatische Beschwerden
  • +  Akute Belastungen und Krisen
  • +  Ängste
  • +  Depressive Beschwerden

Wie sieht die
Therapie aus?

Ihr Therapeut wird Sie dazu anleiten, sich kurzzeitig mit den belastenden Themen, die Sie mit negativen Emotionen verbinden, auseinanderzusetzen. Diese Auseinandersetzung wird so kurz wie möglich gehalten und findet im geschützten therapeutischen Rahmen statt. Zeitgleich wird eine bilaterale Stimulation durchgeführt. Das heißt: Durch Augenbewegungen, Töne oder kurze Berührungen, so genannte Taps, werden Sie auf einer zweiten, sinnlichen Ebene beansprucht.

Wissenschaftliche Untersuchungen legen nahe, dass dadurch die blockierte Verarbeitung der Erinnerung aktiviert und rasch verarbeitet werden kann. Nach einer erfolgreichen EMDR-Sitzung erleben die meisten Patienten eine entlastende Veränderung der Erinnerung. Die damit verbundene körperliche Erregung klingt deutlich ab und negative Gedanken können positiv umformuliert werden.

Am Ende einer kompletten EMDR-Therapie sollten belastende Erinnerungen als nicht mehr problematisch erlebt werden.